Back

100 Jahre Innovation in der Schmelzgusstechnik

Vesuvius, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Schmelzgusstechnik, feiert dieses Jahr sein 100-jähriges Firmenjubiläum. Von den Ursprüngen in Pittsburgh während des 1. Weltkriegs bis zur heutigen neuen Generation von Lösungen, hat sich das Unternehmen stets für seine Kunden weiterentwickelt, indem es die Entwicklung bahnbrechender Technologien und Prozesse vorwegnahm. Viele der Vesuvius Lösungen haben die Stahl- und Gießereiindustrie verändert. Der Kieselglastiegel des Unternehmens ist der einzige Schmelztiegel, der polykristallines Silizium erzeugen kann, das für Solarzellen verwendet wird, während Viso als erstes isostatisch gepresstes Produkt das Stranggießen im Stahlbereich ermöglicht hat. Seit den Anfängen des Unternehmens im Jahr 1916 mit dem Ziel, einen möglichst wirkungsvollen Tongraphit-Tiegel für das Schmelzen von Stahl zu produzieren, leistet Vesuvius Pionierarbeit im Bereich Entwicklung, um die Anforderungen seiner Kunden zu erfüllen. Gegründet in Pittsburgh von den Brüdern Arensburg und ihrem Freund Arthur Jackman, war das Unternehmen in der Lage, auf den gewaltigen Anstieg der Nachfrage nach Stahlprodukten zu reagieren, die durch die Waffenproduktion für den 1. Weltkrieg ausgelöst wurde. Ab 1919 entwickelte das Unternehmen u.a. den Stopfen weiter und setzte auch während des gesamten 20. Jahrhunderts auf Innovation.

Auch die Unternehmensgeschichte von Foseco, der Gießereisparte der Vesuvius Gruppe, ist geprägt durch Innovation. Im Jahr 1932 gründeten Eric Weiss und Dr. Kossy Strauss in Birmingham, UK, das Unternehmen Foundry Services Ltd, das schließlich zu Foseco werden sollte. Der Chemiker Dr. Kossy Strauss und Eric Weiss, zuständig für den kommerziellen Bereich, hatten es sich zum Ziel gesetzt, der Gießereiindustrie Produkte und Dienstleistungen zur Verfügung stellen, die deren Produktion grundlegend verbessern sollten. Sie begannen mit sechs Flux-Produkten, die sie immer weiter verfeinerten, je besser sie die Wünsche und Anforderungen ihrer Kunden kennenlernten. In den 1940er Jahren entwickelte Foseco das Feedex Pulver und die Ferrux Abdeckpulver sowie Innovationen wie FEEDEX und KALMINEX exothermen Speisern und Sedex, STELEX und sivex Filtern. Alkohol- und Wasserschlichten, die Entwicklung der FDU (Foundry Degassing Unit) Entgasungstechnologie und der INITEK Prozess für die Herstellung von Gussteilen aus Gusseisen mit Kugelgraphit oder Vermiculargraphit gehören ebenso dazu.

Foseco Deutschland wurde im Jahr 1952 gegründet und widmet sich seit 64 Jahren den Anforderungen der deutschen Gießereiindustrie.

Auch heute ist Vesuvius mit seinen 17 Forschungszentren, einschließlich des neuen globalen Gießerei-Forschungs- und Entwicklungszentrums in Enschede, führend bei Innovationen für die Stahl- und Gießereiindustrie. Außerdem hat das Unternehmen eine neue technische Abteilung gegründet, die sich damit befasst, eine kontinuierliche Datenerfassung in die Lösungen zu integrieren.


Kontaktperson:
John Sutherland; International Marketing Services Manager
Tel: +44 (0)7767 383708

john.sutherland@foseco.com